Kliniksprecher.de - Der Blog für Krankenhauskommunikation

BZgA und Apotheken-Umschau unterstützen die Fastenzeit – Worauf verzichten Sie?

von Agentur lege artis

0

Die vier Wochen vor Ostern sind traditionell ein beliebter Zeitraum, sich mit unliebsamen Gewohnheiten zu befassen und ihnen für eine kurze Zeit den Rücken zu kehren. Zwei Online-Portale wollen dabei Unterstützung bieten: Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) setzt sich mit einer Online-Aktion für eine alkoholfreie Fastenzeit ein. Wer mitmachen möchte, kann sich auf der Internetseite der BZgA-Alkoholpräventions-Kampagne anmelden, seine alkoholfreien Tage pro Woche dokumentieren und beschreiben, wie leicht oder schwer das Durchhalten fällt. Das Team von „Kenn dein Limit“ wird die Teilnehmer jede Woche zum Durchhalten motivieren und beispielsweise alkoholfreie Rezepte als Alternative liefern. Auf dem Blog zur Aktion werden die „Kenn dein Limit“-Blogger zudem ihre eigenen Erfahrungen schildern.

 

Die Apotheken-Umschau hat ebenfalls einen Blog zum Thema gestartet: „Unser Reporter Roland Mühlbauer will 40 Tage lang drei Regeln einhalten: 10.000 Schritte am Tag, fünf Portionen Obst und Gemüse und keinen Alkohol trinken.“ Auf apotheken-umschau.de berichtet er bereits über seine ersten Erfahrungen.

 

Laut einer Forsa-Studie hält die Mehrheit der Deutschen das Fasten aus gesundheitlichen Gründen für sinnvoll. 59 Prozent der Befragten haben demnach bereits ein- oder mehrmals für eine längere Zeit auf Genussmittel oder Konsumgüter verzichtet. Was verkneifen Sie sich in diesem Jahr? Wie wäre es beispielsweise mit Kaffee, der Süßigkeit am Nachmittag oder sonstigen „Lastern“ im Büro?

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 2?