Fortschritt der Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen

Deutschlands Gesundheitswesen hinkt in der Digitalisierung hinterher

von Agentur lege artis

0

Generell sind die Deutschen der Digitalisierung gegenüber positiv eingestellt. Allgemeine Auffassung ist es, dass die Digitalisierung mehr Chancen als Risiken mit sich bringt (kliniksprecher.de berichtete). Dennoch scheint das deutsche Gesundheitssystem den Anschluss an manche Entwicklungen zu verlieren. Von dieser Gefahr ist der Soziologe und Direktor des Instituts Arbeit und Technik, Josef Hilbert, überzeugt.

 

Am Rande einer Sitzung des Kuratoriums Gesundheitswirtschaft kritisiert Hilbert, dass Deutschland bei der Steuerung von Versorgungsstrukturen deutlich hinterherhinke. Darüber berichtet das Ärzteblatt. „Es gibt zwar viele interessante Projekte, in denen Dinge ausprobiert worden sind“, erklärte Hilbert. „Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen bekommt die Branche aber ihre PS nicht auf die Straße.“

 

Beispielsweise seien andere Länder wie die Niederlande oder Österreich in Bezug auf die Umsetzung von elektronischen Patientenakten und E-Health-Plattformen deutlich weiter. In Deutschland würden viele Untersuchungen unnötig wiederholt werden, da die Neuerungen noch nicht umgesetzt seien. Eine Speicherung der Daten auf einer elektronischen Gesundheitskarte könnte Hilbert zufolge hier helfen. Seiner Ansicht nach beeinträchtigen diese Entwicklungen eindeutig die Leistungsfähigkeit des Systems. „Der Patient bekommt am Ende weniger Gesundheit“, stellt Hilbert fest.

 

Als ein durch den Ministerpräsidenten einberufendes Gremium von Experten hat das Kuratorium Gesundheitswirtschaft die Aufgabe, das Projektbüro Gesundheitswirtschaft bei der Umsetzung des Masterplans Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern 2010 zu begleiten und strategisch zu beraten. Die 60 Mitglieder sind Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Krankenkassen, Kammern und Verbänden. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Kuratoriums Gesundheitswirtschaft zu finden.

 

 

© Bild: pexels.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.