Drei Fragen an...

von Agentur lege artis

0

...Katharina Lutermann

Sie ist seit Juni 2019 als Managerin Employer Branding/Employee Relations bei den Paracelsus-Kliniken Deutschland in Osnabrück tätig. Zuvor baute sie die Stabsstelle Unternehmenskommunikation in der Schüchtermann-Klinik Bad Rothenfelde auf und verantwortete diese mehrere Jahre. Zudem hat die 30-Jährige einen Lehrauftrag für Social Media an der Hochschule Osnabrück inne. Im vergangenen Jahr wurde sie als „Young Professional des Jahres“ vom PR-Report ausgezeichnet. Katharina Lutermann studierte Angewandte Kulturwissenschaft sowie Kommunikationsmanagement und schloss berufsbegleitend einen MBA in Gesundheitsmanagement ab.

 

Gute Krankenhauskommunikation bedeutet für mich...?

"…sich auf ganz unterschiedliche Zielgruppen einstellen zu können. Es macht einen großen Unterschied, ob ich bei Patientinnen und Patienten um Vertrauen werbe, Einweisenden die Kompetenzen der Klinik nahebringe oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter binden möchte. Damit es dann nicht beliebig wird, benötige ich als strategischen Ausgangspunkt eine Klinikmarke, die mir als Richtschnur meiner Kommunikation dient."

 

Wo sehen Sie aktuell den größten Handlungsbedarf für Kliniksprecherinnen und Kliniksprecher?

"Den größten Handlungsbedarf sehe ich im internen Standing von Kliniksprechern. Wir sollten uns als Sparringspartner von Geschäftsführung und Chefärzten verstehen und nicht nur als ausführendes Organ. Nur so schaffen wir es, die Professionalisierung der Klinikkommunikation weiter voranzutreiben."

 

Warum sollten Kommunikationsverantwortliche den Kliniksprechertag besuchen?

"Kliniksprecherinnen und Kliniksprecher sollten den Kliniksprechertag in Münster nicht verpassen, weil jeder Besuch mit einem echten Gewinn an relevanten Erkenntnissen und interessanten Begegnungen verbunden ist. Der Kliniksprechertag greift sowohl aktuelle Themen auf als auch solche, die sich auf keinem anderen Kommunikationskongress finden lassen – und häufig gerade deshalb besonders im Gedächtnis bleiben."

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.