Gegen den rauen Umgangston im Krankenhaus

von Lukas Wilke

0

„Gemeinsam statt einsam“ – das ist das Ziel einer Social Media-Kampagne, mit der das Bündnis Junger Ärzte für ein freundlicheres Miteinander im Krankenhaus wirbt. „Raue Umgangsformen belasten die Kommunikation im Behandlungsteam genauso wie die Kommunikation mit dem Patienten“, erklärte Dr. Kevin Schulte (BJÄ) gegenüber der Ärzte Zeitung.

 

Unter dem Hashtag #nurMITeinander möchten die Initiatoren auf Facebook und Twitter deshalb in der ersten Februarwoche ein Zeichen für ein besseres Arbeitsklima setzen. Unter Slogans wie „Danke & Bitte ist gute Sitte“ oder „Lächeln raus! Freundlich sein im Krankenhaus“ sind alle Gesundheitsprofessionen eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen und positive Bilder aus dem Krankenhausalltag zu posten.

 

Die Interessenvertretung Bündnis Junger Ärzte vereint Nachwuchsmediziner aus 22 Verbänden und Fachgesellschaften. Ihre Initiative ist angelehnt an das britische Projekt „Civility Saves Lives“, das sich ebenfalls gegen Unhöflichkeit im Krankenhaus einsetzt. Über die Hashtagsuche auf Facebook und Twitter können Sie die Aktion verfolgen.

 

Auch auf dem diesjährigen Kliniksprechertag wird das Thema Unternehmenskultur im Krankenhaus in den Fokus rücken. Gemeinsam mit Prof. Dr. Stefanie Seeling vom Institut für Pflegewissenschaft der Hochschule Osnabrück werden wir anhand einer Studie mit zukünftigen Pflegekräften über die Bedeutung der Unternehmenskultur für die Wahrnehmung und den Erfolg eines Krankenhauses diskutieren.

 

Weitere Informationen zum Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie unter: www.kliniksprechertag.de.

 

 

© Bild: pexels.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 8.