Kliniksprecher.de - Der Blog für Krankenhauskommunikation

Update: BMG und BfArM fördern innovative Arzneimittel und Medizinprodukte

von Agentur lege artis

0

Über die Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps diskutierten Fachleute auf einer Tagung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) bereits im vergangenen Sommer. Dabei ging es insbesondere auch darum, frühzeitige Unterstützungsangebote für Start-ups zu installieren, die vielversprechende neue Arzneimittel und Medizinprodukte entwickeln bzw. herstellen (kliniksprecher.de berichtete). Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat das BfArM jetzt ein Innovationsbüro als Anlaufstelle initiiert.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung erklärt Lutz Stroppe, Staatssekretär im BMG: „Das Innovationsbüro wird eine unkomplizierte erste Anlaufstelle für Start-ups, Forscher und Entwickler sein, die Beratung zu den formalen Anforderungen des Gesundheitsmarktes brauchen.“ Demnach tragen BMG und BfArM dazu bei, dass innovative Entwicklungen mit einem echten Nutzen für die Patienten schneller zur Verfügung stehen.

Mit Beispielen deuten BMG und BfArM bereits einzelne Leistungen des Innovationsbüros an. Im Arzneimittelbereich könne es unter anderem darauf aufmerksam machen, welche Daten generiert werden müssten oder auf Qualitätsanforderungen hinweisen, heißt es in der Pressemitteilung. Weitere Informationen vonseiten der Initiatoren folgen sicherlich in Kürze.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.