Alle Blog-Einträge

von Agentur lege artis

Inwiefern nutzen die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen digitale Kommunikationswege wie Karriereseiten oder soziale Medien, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren? Dieser Frage ist die Münsteraner Agentur lege artis im Frühjahr 2020 im Rahmen einer Studie nachgegangen.

0

von Agentur lege artis

Von der Krise als Chance bis hin zur Maskenpflicht als Wegbereiter der Meinungsdiktatur – die COVID-19-Pandemie zeigt eindrucksvoll, wie stark sich Erzählungen und Erzählmuster in Ausnahmesituationen wie diesen voneinander unterscheiden können.

0

von Corinna Bischof

Das Helios Klinikum Berlin-Buch hat mit digitalen Veranstaltungsformaten auf Facebook und Instagram einen höchst erfolgreichen Kommunikationsweg eingeschlagen. Anja Himmelsbach, Leiterin der Unternehmenskommunikation, erzählt, worauf es dabei ankommt.

0

von Agentur lege artis

Neue Wege, um Patienten*innen und Mitarbeiter*innen auch in diesen Zeiten zu erreichen, zeigt die Agentur lege artis ab Anfang Juli in vier Online-Seminaren auf, die sich mit den Möglichkeiten der digitalen Kommunikation von Krankenhäusern beschäftigen.

1

von Corinna Bischof

Mehr als jedes vierte englischsprachige Youtube-Video zum Corona-Virus enthält falsche oder zumindest irreführende Informationen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Universität von Ottawa und das Recherchenetzwerk Correctiv.

0

von Linda Rauen

An Pflegekräften mangelt es weltweit – das zeigt sich in Krisenzeiten besonders. Wenn sich nicht grundlegend etwas ändert, wird die Situation noch schlimmer, schreibt die WHO in ihrem aktuellen Bericht zur Lage der Pflegefachpersonen der Welt.

0

von Corinna Bischof

Der Edelmann Trust Special Report zum Thema Vertrauen in Zeiten des Coronavirus* zeigt, dass das eigene Unternehmen einen deutlichen Vertrauensvorschuss gegenüber Regierungen und Medien genießt. Krankenhäuser sollten diesen Vertrauensvorschuss nutzen.

0

von Agentur lege artis

"Die schöpferische Kraft der Krise: Kommunikation macht den Unterschied“, so lautete das Motto des 13. Kliniksprechertags, der Anfang März in Münster stattfand. Im Fokus stand in diesem Jahr der kommunikative Umgang mit Krisensituationen. Ein Thema, das nicht nur im Kontext des Coronavirus für viele Kliniksprecher*innen zurzeit von zentraler Bedeutung ist.

0

von Agentur lege artis

Frustrierte Ärzte und Pflegekräfte, Warnstreiks und Kündigungswellen in zahlreichen Einrichtungen. Der Fachkräftemangel hat mittlerweile schmerzhafte Folgen für die Krankenhäuser in Deutschland. Viele Kliniken erkennen, dass es endlich Zeit wird, sich intensiv mit der Unternehmenskultur im eigenen Haus und den Bedürfnissen der Mitarbeiter*innen zu beschäftigen.

0

von Agentur lege artis

Von Robotern im OP-Saal bis hin zur Nutzung telemedizinischer Anwendungen: Die Digitalisierung im Gesundheitswesen wird bislang sehr stark aus der medizinischen Perspektive betrachtet und vorangetrieben. Auch im Kontext der Kranken- und Altenpflege muss jedoch diskutiert werden, welchen Beitrag die digitalen Technologien zukünftig leisten können.

0

von Agentur lege artis

Skandalöse Zivilprozesse mit prominenten Persönlichkeiten, strafrechtliche Verfahren gegen Top-Manager oder Insolvenzverfahren von Unternehmen sind verstärkt der öffentlichen Wahrnehmung ausgesetzt. Die Reputation kann dann erheblichen Schaden nehmen - ob am Ende ein Schuldspruch steht oder nicht. Helfen kann in diesem Zusammenhang Litigation-PR.

0

von Agentur lege artis

In fünf Wochen ist es soweit: Am 5. März 2020 findet der 13. Kliniksprechertag im Zwei-Löwen-Klub in Münster statt. Zur Einstimmung stellen wir Ihnen wöchentlich eines unserer Beiratsmitglieder vor. Für heute hat Gudula Stroetzel unsere drei Fragen beantwortet. Sie leitet die Unternehmenskommunikation der Katholischen St.-Johannes-Gesellschaft in Dortmund.

0