Alle Blog-Einträge

von Lukas Wilke

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat die Gesundheitspolitik, namentlich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, zu einem Krankenhausgipfel aufgerufen. „Politik und Krankenkassen gefährden die flächendeckende Versorgung der Patienten“. Nun sei es endlich Zeit zu handeln, heißt es in einer Pressemeldung.

0

von Lukas Wilke

„Nah am Patienten“, so lautet das Motto der Chirurgischen Gemeinschaftspraxis in Warendorf. Nah am Patienten sollte auch die Praxishomepage sein: service-orientiert, ohne viel Schnick-Schnack und mit echtem Mehrwert für die Patienten. lege artis war mit der Konzeption, Gestaltung und Programmierung der neuen Website betraut.

0

von Agentur lege artis

Rund 60 Teilnehmer*innen versammelten sich am Montag, den 4. November, in Köln zur ersten Informationsveranstaltung zum Projekt MEHRWERT:PFLEGE. Den Auftakt machte Prof. Dr. Achim Baum, der verdeutlichte, inwiefern eine gesunde Unternehmenskultur mit dem Erfolg eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) zusammenhängt.

0

von Agentur lege artis

Zahlreiche Bücher und Artikel beschäftigen sich bereits mit der notwendigen Transformation innerhalb unseres Gesundheitswesens. In „Generation Hashtag“ wird ein Aspekt beleuchtet, der dabei häufig vernachlässigt wird: Ein Wandel im Gesundheitswesen kann nur durch einen Wandel im Management gelingen!

0

von Agentur lege artis

Mehr als 4 Millionen Deutsche nutzen die Plattform TikTok, um kurze Videos mit ihrer Community zu teilen – darunter auch Mitarbeiter*innen von Krankenhäusern. Doch was genau ist TikTok überhaupt? Wer nutzt die Plattform? Und welche Funktionen bietet sie?

0

von Agentur lege artis

Bereits zum 13. Mal lädt die Agentur lege artis am 5. März 2020 zum Kliniksprechertag nach Münster ein. Im September traf sich der Beirat des Kliniksprechertags zu seinem jährlichen Treffen, um aktuelle Entwicklungen in der Krankenhauslandschaft und Schwerpunktthemen für die Tagung im März zu diskutieren.

0
Logo_Nursing_Now_NightingaleChallenge

von Lukas Wilke

Die WHO-Initiative "Nursing Now" ruft unter dem Hashtag #NightingaleChallenge weltweit Arbeitgeber aus der Gesundheitsbranche dazu auf, im Aktionsjahr 2020 spezielle Förderungs- und Weiterbildungsprogramme für junge Pflegekräfte und Hebammen zu starten. Krankenhäuser können so ein echtes Zeichen im "War of Talents" setzen.

0
Ärzte-Appell im stern

von Lukas Wilke

Mensch vor Profit! So lautet die zentrale Forderung in einem Appell von mehr als 200 Medizinerinnen und Medizinern, den das Magazin stern heute veröffentlicht. Auch zahlreiche Ärztekammern, Fachgesellschaften, Berufsverbände und andere Interessenvertretungen, wie beispielsweise das #twankenhaus, haben ihre Unterstützung ausgesprochen.

0

von Agentur lege artis

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne festen PC-Arbeitsplatz stellen die Interne Kommunikation gerade im Krankenhaus vor große Herausforderungen. Können digitale Apps die Interne Kommunikation hierbei unterstützen? Wir haben mit Anja Vöcking, Referentin für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei den Christophorus-Kliniken, gesprochen.

0

von Lukas Wilke

Warum gibt es einen Arztbrief, aber keinen Patientenbrief? Dieser Frage widmet sich die Initiative „Was hab ich?“ seit mittlerweile acht Jahren. Nun haben die Initiatoren eine umfangreiche Studie vorgestellt. Das Ergebnis: Patientenbriefe können die Gesundheitskompetenz stärken und wirken sich zudem positiv auf die Wahrnehmung eines Krankenhauses aus.

0
Olympischer Brief - Forderung nach gesunden Krankenhäusern

von Lukas Wilke

Rund 2.000 wütende Pflegekräfte haben Jens Spahn gestern auf der Gesundheitsministerkonferenz in Leipzig mit einem Pfeiffkonzert empfangen. Mit dem Protest verliehen sie ihren Forderungen nach einem bundesweiten Tarifvertrag für die Altenpflege und einem gesetzlich festgelegten Personalschlüssel lautstark Ausdruck.

0
ECM 2019 - Gesellschaft verliert Vertrauen in PR-Branche

von Lukas Wilke

Was sich in Umfragen schon länger für Massenmedien und Journalisten niederschlägt, scheint sich nun auch auf die PR-Branche zu übertragen. Das legt der European Communication Monitor 2019 nahe, für den das Forschungsteam rund 2.700 Kommunikatoren aus 46 europäischen Ländern befragt hat.

0